Heizungsoptimierung

Was ist ein hydraulischer Abgleich überhaupt?


 

 

Installateure raten Verbrauchern häufig zur sogenannten „hydraulischen Einregulierung“, eine andere Bezeichnung für den hydraulischen Abgleich.

Umgangssprachlich wird diese Maßnahme auch „Heizungsoptimierung“ genannt.

Grundsätzlich handelt es sich bei einem hydraulischen Abgleich um eine Form der Leistungsberechnung bei Heizungen.

Die daraus folgenden Maßnahmen sorgen dafür, dass alle Heizkörper in einem Heizsystem gleichmäßig mit Warmwasser gespeist werden.

Auf diese Weise soll verhindert werden, dass einzelne Räume überhitzt werden und andere zu wenig Heizwärme erhalten.

 

Kurz gesagt:

 

Mit einem hydraulischen Abgleich für Ihre Heizung erreichen Sie eine optimale Wärmeversorgung für alle Räume. Im Rahmen des hydraulischen

Abgleichs werden Raumgrößen, Wandflächen und Fensterflächen berechnet.

Darüber hinaus wird berücksichtigt, wie weit die Heizkörper von der Heizungspumpe entfernt liegen.

Anschließend passt der Heizungsinstallateur die Ventile, Wassermenge, Temperatur und Pumpenleistung an die Gegebenheiten an und reguliert somit die Heizung.

Das Ergebnis ist eine konstante Heizleistung über alle Räume hinweg.

Warum macht man einen hydraulischen Abgleich?

 

Das Problem:

Nicht regulierte Heizsysteme haben in der Praxis meist den Nachteil, dass die Pumpe für das erwärmte Heizungswasser die nächstgelegenen Heizkörper überversorgt.

Verantwortlich dafür ist das physikalische Prinzip, dass sich Wasser immer den Weg des geringsten Widerstands sucht.

Das hat zur Folge, dass die näher an der Pumpe liegenden Räume im Übermaß beheizt werden und für die Erwärmung der weiter entfernt liegenden Räume mehr Energie aufgewendet wird.

Da die Bewohner in überhitzten Räumen oft das Fenster öffnen, schaltet sich bei kaltem Wetter das Thermostat ein und regelt nach.

Dadurch entsteht ein ungünstiger Kreislauf, denn nun werden die nächstgelegenen Räume durch die unregulierte Heizungsanlage wieder überhitzt.

 

Die Folge:

Sie heizen Ihre Zimmer ineffizient verbrauchen zu viel Brennstoff und sorgen für unnötigen Ausstoß an Schadstoffen.

 

.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0